Hauptbahnhof Essen

"Passagen, Passagen, Passagen"

Im Kontext „Hauptbahnhof Essen“ steht der Begriff „Passagen“ für den urbanen Raum des Übergangs im Umfeld des Bahnhofsgebäudes, als Link zwischen den zwei Geschwindigkeiten, dem Transitverkehr in Ost-West-Richtung und den Flanier-Strömen in Nord-Süd-Richtung, Innen und Außen, Bahnhofsgebäude und Bahnhofsvorplätzen.


Ermöglicht wird die Profilierung des Hauptbahnhofs als Portal der Kulturhauptstadt 2010 im städtebaulichen Kontext, sowie die Verbindung mit der "steinernen" Einkaufsstadt nördlich und den "grünen" Konzern-Headquarters südlich des Hauptbahnhofes.

Wettbewerbsbeitrag gemeinsam mit Contur 2 Architekten

Bauherr:
Stadt Essen

Planung:

Danielzik + Leuchter , Landschaftsarchitekten, Duisburg
Contur 2 Architekten, Essen

© Copyright 2018 Danielzik & Leuchter. All rights reserved.